Buchf�sb�rtin Urwalek

Für die Anpassung der Kontokorrentlinie, der Beantragung eines neues Darlehens oder aber der Verbesserung Ihres aktuellen Ratings verlangen Banken eine ausführliche betriebswirtschaftliche Planungen. Diese muss mindestens die nächsten drei Jahre umfassen und detaillierte Soll-Ist-Vergleiche mit Kommentierung der festzustellenden Abweichungen im Ergebnis, der Liquidität, Cash-Flow und in der Bilanz enthalten.

Kleinste Fehler bzw. Unachtsamkeiten werden hier sofort mit einem schlechten Rating oder der Ablehnung eines neuen Kredites quittiert. Oft zeigt sich die mangelhafte Planung und Umsetzung des Controllings erst dann, wenn schwierige Situationen bzw. wirtschaftliche Probleme auftreten und der Unternehmer auf externe Hilfe angewiesen ist.

Anforderungen an modernes Controlling

  • Sie verbringen mit unternehmensübergreifendem Controlling viel Zeit?
  • Sie benutzen dafür einige verschiedene Medien wie Exceltabellen oder Datenbanken?
  • Die Auswertungstiefe ist Ihnen zu gering?
  • Sie wollen Ihr Rating bei Banken verbessern?
  • Betriebswirtschaftliche Prognosen können Sie nur unter größerem Aufwand erstellen?
  • Statistiken und Kennzahlen sind zwar vorhanden, aber nicht in ausreichender Tiefe bzw. Vielfältigkeit?
  • Einen Liquiditätsplan in Ihrem Unternehmen gibt es nicht bzw. wird aktuell nur durch die Kontostände bestimmt?

All diese Fragen sind Herausforderungen, die wir bei kleinen und mittelständischen Unternehmen tagtäglich erleben.

Kostenmanagement – Unternehmenskosten auf dem Prüfstand

In diesem Zusammenhang werden auch die Kosten des Unternehmens auf den Prüfstand gestellt, die letztendlich einen erheblichen Anteil am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens haben. Eine vernünftige Kostenoptimierung kann aber nur stattfinden, wenn ein solides und tiefgründiges Controlling-System im Unternehmen vorhanden ist und auch gelebt wird. Jede Maßnahme zur Kostenoptimierung bzw. Einsparung hat eine erhebliche Auswirkung auf die Zukunft, sodass eine betriebswirtschaftliche Prognose und Simulation verschiedener Szenarien unabdingbar ist.

Wir analysieren in Ihrem Haus die Datenqualität und Aussagefähigkeit der vorhandenen Buchhaltung. Zudem werden Zeitaufwand und benötigte Prozesse betrachtet, welche benötigt werden um bestimmte Auswertungen wie Soll-Ist-Vergleiche, Simulationen oder Kennzahlen zu erstellen. Zu dem werden wir intensiv prüfen, inwieweit die vorhandenen Systeme den Anforderungen der Banken für ein verbessertes Rating standhalten.

Kennzahlsysteme

In Absprache mit Ihnen werden wir die vorhandenen Systeme in Ihrem Unternehmen optimieren und den aktuellen Anforderungen eines IDW-Standards anpassen. Hierbei kann es auf der einen Seite zur Anpassung und Erweiterung der bisherigen Lösung um z.B. Kennzahlensysteme kommen. Andererseits ist aber auch die Einrichtung eines neuen Controllinginstruments denkbar. Wichtigstes Ziel muss es sein, dass Sie alle benötigten Auswertungen in kürzester Zeit und bester Qualität zur Verfügung gestellt bekommen.

Nach Optimierung Ihres Berichtswesens werden wir Vorschläge unterbreiten, wo im Unternehmen Kosten eingespart werden können. Gerne setzen wir diese Maßnahmen auch mit Ihnen zusammen um.

Nachhaltigkeit durch langfristige Zusammenarbeit

Anschließend unterstützen wir Sie gerne langfristig bei betriebswirtschaftlichen Planungen,  Simulation und der entsprechenden betriebswirtschaftlichen Auswertungen. Aufbauend darauf begleiten wir Sie gern bei Gesprächen mit Kreditinstituten oder Warenkreditversicherern. Wir verfügen an dieser Stelle über langjährige Erfahrungen. Diese reichen hier von einer Neuverhandlung der Kreditlinie bei Ihrer Hausbank bis hin zu komplexen Sanierungsbegleitungen inklusive schwierigen Verhandlungen mit Kreditinstituten und anderen Gläubigern.

Sprechen Sie uns an.